Wird der Wissensletter nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
RECOM Wissensletter
RECOM Wissensletter

Lehre & Ausbildung: Unterrichtsmaterial

Krankenhauszukunftsgesetz: über 4 Milliarden Euro

IT: keine Angst vor Schnittstellen

Video virtuelle Welt: Weiterbildung neu gedacht

Management: clevere Datenauswertungen

Pflegediagnostik: Literatur zum Lernen

Veranstaltungsnews: kostenfreies Web-Seminar KHZG

Unser Service


Liebe Leserin, lieber Leser,

„wie war dein Tag?“ „Normal, nichts Besonderes.“ Erinnern wir uns heute an diese lapidare Antwort zurück, sehnt man sich fast schon nach „normalen Tagen“, dem Alltag davor. Verfolgen Sie auch wieder alltägliche nicht-Corona-News?

Jörg Gohl, Geschäftsführer RECOM

Ein "Letter", der Wissen schafft!

Bewusst haben Sie 2020, „dem ersten Corona-Jahr“, keinen Wissensletter von uns erhalten. War dieses Jahr doch von völlig anderen Dingen geprägt als von „ich schau mal, was es so Neues gibt“. Ich möchte mir nicht anmaßen nur ansatzweise zu erahnen, welche Situationen und Zustände zu Beginn der Pandemie und während deren Verlauf in Krankenhäusern, Heimen und Pflegeeinrichtungen geherrscht haben und herrschen. Welchen extremen Gefühlen Erkrankte, Angehörige, Pflegende und Ärztinnen und Ärzte ausgesetzt waren und noch immer sind. Eine neue Zeitmessung hat Einzug in unser aller Leben gehalten: vor Corona und seit Corona.

Im Hier und Heute stehen wir alle nicht mehr völlig machtlos einer, ich möchte fast schon sagen unsichtbaren Bedrohung gegenüber. Test- und Impfstrategien, Hygienekonzepte, ein Leben unter Vorsichtsmaßnahmen. Damit gehen der Ruf und das Verlangen nach Normalität einher. Aus diesem Grund erhalten Sie heute den ersten Wissensletter seit Corona.

Ich würde mich freuen, Ihnen mit aktuellen Themen des Gesundheitswesens einen kleinen Moment Normalität bescheren zu können.

Viele Grüße
Ihr Jörg Gohl

Wussten Sie schon ... ?

Wussten Sie schon, ...

... dass Anfang 2020 auch in Sachen Berufspädagogik und Pflegeausbildung ein neues Kapitel begonnen hat? Mit den Pflegeberufereformgesetz sowie der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung trat die generalistische Pflegeausbildung in Kraft!

Neben einer inhaltlichen Neuausrichtung durch die Rahmenpläne der Fachkommission und der starken Gewichtung der Pflegediagnostik innerhalb der neuen Gesetzesvorlage rückt damit auch die Bedeutung von standardisierten Pflegefachsprachen zur eindeutigen Dokumentation und Kommunikation innerhalb des Pflegeprozesses in den Fokus. Zu diesem Zweck finden Sie unter dem neuen Bereich „Ausbildung“ auf der RECOM-Website u. a. kostenfreies Unterrichtsmaterial, interessant sowohl für Auszubildende und Studierende als auch für Lehrer. Fallbeispiele, Poster oder eine Beispieltabelle für den Transfer von Handlungsanlässen gemäß den Rahmenplänen sind nur einige der hier aufgeführten Themen.

Zum neuen Bereich Ausbildung & Unterrichtsmaterialien

KHZG Abbildung Thieme Gruppe

In aller Munde: das

Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG)

Mit über vier Milliarden Euro wollen Bund und Länder mit dem Krankenhauszukunftsfonds dringend notwendige Investitionen in die informationstechnische Ausstattung der Notaufnahmen, die digitale Infrastruktur, die Informationssicherheit und zuverlässige regionale Versorgungsstrukturen fördern. Dadurch sollen insbesondere Prozesse und Strukturen während des Krankenhausaufenthalts von Patientinnen und Patienten, aber auch direkt davor und danach verbessert werden. Die Mittel werden dabei nach dem Königsteiner Schlüssel auf die Bundesländer verteilt. Was es damit auf sich hat, warum es eine Rolle spielt, in welchem Bundesland die Einrichtung ansässig ist und wie eigentlich die notwendige Bedarfsanmeldung aussehen muss …

Mehr zum KHZG

IT Fragen & Antworten

Keine Angst vor Schnittstellen

Was hat den höheren Stellenwert: funktionale Tiefe oder Integration in das Krankenhaus-Informationssystem? Vor dieser Frage stehen Kliniken heute immer wieder, wenn sie neue IT-Systeme einführen. Dass beides machbar ist, beweisen die Kliniken Nordoberpfalz AG. Robert Dworschak, Leiter Zentrale EDV-Abteilung der Kliniken Nordoberpfalz AG ist sich sicher: die EPA ist ein wichtiger Mosaikstein der zentralen IT-Strategie.

Zum Anwenderbericht mit Fragen & Antworten in Sachen IT


Willkommen in der virtuellen Welt

Nein, das ist kein Computerspiel. Wir arbeiten!

Wie würde Ihr Konterfei in einer virtuellen Welt aussehen? Dürfen wir vorstellen: im Bild über diesem Text sehen Sie rechts Frau Dr. Wieteck als Referentin während eines Web-Seminars. Denn mit Beginn der Pandemie mussten auch Seminar- und Veranstaltungsanbieter umdenken. Mittlerweile dürfte fast jeder von uns mindestens ein Tool in diesem Bereich kennengelernt haben. Als außergewöhnlich stellte sich das Format der Firma TriCAT heraus, in dem man sich in einer virtuellen Welt trifft und gemeinsam Gruppenarbeiten bestreitet oder Workshops durchlaufen kann. Sogar der Smalltalk samt Kaffeetasse ist möglich. Wie die anfängliche Skepsis im Web-Seminar einer Begeisterung für die Möglichkeiten weicht, lesen Sie in den Erfahrungsberichten.

"... auch wenn ich anfangs ein wenig skeptisch gegenüber dem Portal TriCat war, muss ich doch sagen: Es ist nicht nur eine sehr gute Alternative zum Präsenz-Seminar, sondern es macht auch viel Spaß!“ Annabella Assenheimer, Hauptamtliche Praxisanleitung, Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen gGmbH, St. Josefs-Hospital

Zu den Erfahrungsberichten
Zum Video der RECOM-Jahrestagung in der virtuellen Welt


Clevere Datenauswertungen

Können Sie Antworten liefern?

Wie wäre es, wenn Sie mit einem Klick wissen würden, wie hoch die Dekubitusrate auf einer Station oder in der gesamten Einrichtung ist und wie sich diese im Zeitverlauf X entwickelt hat? Können Sie verlässlich und schnell beantworten, wie sich z. B. die Zahl der Stürze auf Station Y im August darstellt? Können Sie transparent belegen, dass Ihre Personalplanung für Station Z dem Soll entspricht?

Auswertungen und Antworten auf Controllingfragen in Bezug auf z. B. Pflegepersonaluntergrenzen oder verlässliche Aussagen über Verläufe auf Covid-19-Stationen sind wichtiger denn je. Wir haben eine Möglichkeit gefunden, die relevanten Daten aus der täglichen Dokumentation in Verbindung zu setzen! Warum also Daten und Zahlen suchen? Es ist schon alles da!

Mehr zu Datenauswertungen


Pflegediagnostik Experte

Werden Sie Pflegediagnostik-Experte

Kennen Sie die Anforderungen der generalistischen und spezialisierten Pflegeausbildung in Sachen Pflegediagnostik? Die Pflegeausbildung wird seit dem Jahr 2020 durch das Pflegeberufereformgesetz sowie die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung geregelt. Seit der Reform werden alle pflegerischen Berufsabschlüsse durch dieselben Gesetzesgrundlagen geregelt. Die früher getrennten Ausbildungsstränge für Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege wurden grundsätzlich zusammengeführt unter Beibehaltung der Möglichkeit, im dritten und letzten Ausbildungsjahr die Spezialisierung für die Altenpflege bzw. die Kinderkrankenpflege vorzunehmen.

Seit der 2020 in Kraft getretenen generalistischen Ausbildung ist u. a. Pflegediagnostik fest im Lehrplan verankert. Unsere Ausbildungsliteratur bietet Ihnen umfassendes Fachwissen, Anwendungsbeispiele und mit dem „Ausbildungsleitfaden Pflege“ ein auf den neuen Lehrplan zugeschnittenes Fachbuch für Lernende und Lehrende!

Mehr Details der Ausbildungsliteratur


Aktuelle Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen für Sie zusammengefasst


29. April 2021: Krankenhauszukunftsgesetz – Chancen für die Pflege, Online-Seminar

Was bedeutet das neue Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) für Sie im Krankenhaus? Und wie kann die Pflege davon profitieren? Schlagwörter wie Prozessoptimierung durch Digitalisierung, eine strukturierte Evaluation und das Antragsverfahren spielen dabei eine große Rolle. Lassen Sie sich von den Förderrichtlinien und Antragsformularen nicht überfordern. Die Referenten beleuchten diese Thematik in dem Online-Seminar aus verschiedenen Perspektiven. Wir stellen Ihnen unsere Lösung für die Verbesserung der Pflegedokumentation vor und zeigen, wie Sie bei der Einführung einer digitalen Patientenakte von den Fördermitteln des KHZG profitieren. Entscheidend ist: die Digitalisierung soll anhand des Digitalisierungsgrades gesteigert werden!

Programm & Anmeldung

2021: News zur RECOM-Jahrestagung

Mit dem durch Corona erforderlichen Switch der RECOM-Jahrestagung 2020 hin zu einer Online-Tagung ermöglichten wir Ihnen, die bis dahin als Großveranstaltung geplante Weiterbildungsplattform auf andere Art und Weise zu erleben. Wir möchten die Erfahrungen der letzten Jahre nutzen, um für Sie für voraussichtlich Mitte 2022 ein völlig neues mitreißendes Veranstaltungsformat zu entwickeln, das seinesgleichen sucht! Denn auch wir möchten ebenso wenig wie Sie auf den persönlichen Austausch, Gespräche von Angesicht zu Angesicht und echten Tagungscharakter verzichten. Eine Veranstaltung lebt mit und von seinen Gästen und deren Begegnungen.

Seien Sie also versichert: 2022 sehen wir uns wieder!

Unser Service

Unser Service

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen täglich von 8–17 Uhr für Ihre Anliegen zur Verfügung.
Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 (0) 561 510919-0.

Wir freuen uns über Ihren Anruf.

Wissen für das Gesundheitswesen
RECOM GmbH | Gartenstraße 9 | 34125 Kassel
Tel. 0561 / 510919-0 | E-Mail info@recom.eu
Amtsgericht Kassel | HRB 16622 | USt-ID DE297644739
www.recom.eu
Wissensletter abbestellen
Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.